Navigation

Locarno: Skandalbücher zerstört

Jean-Luc Godard ist einer der umstrittensten französischsprachigen Regisseure - entsprechend war sein Buch aufgenommen worden. Keystone

Die meisten Exemplare von Jean-Luc Godards Buch "Aufzeichnungen für eine Geschichte des Kinos" sind beim Oktober-Hochwasser in Locarno Opfer der Fluten geworden. Darüber werden nicht alle unglücklich sein, das Buch war heftig umstritten.

Dieser Inhalt wurde am 26. November 2000 - 13:43 publiziert

Die über zweihundertseitigen Bücher lagerten in den Kellern des Filmfestival-Büros nahe dem Seeufer in Locarno. Beim Hochwasser im letzten Monat war es zu Überschwemmungen gekommen. Am Sonntag (26.11.) wurde nun bekannt, dass das Hochwasser auch die 95 Restexemplare des Buches "Aufzeichnungen für eine Geschichte des Kinos" zerstört beziehungsweise stark beschädigt hatte. Dies bestätigte Filmfestival-Ehrenpräsident Raimondo Rezzonico gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Die limitierte Auflage von 150 Exemplaren war in fotokopierter Form erschienen. Eigentlich hätte das Buch vom Schweizer Regisseur Jean-Luc Godard gebunden an der Verleihung des Ehrenleoparden an Godard 1995 an VIPs verteilt werden sollen. Aus Finanzgründen wurde das Projekt nie realisiert, stattdessen wurde die fotokopierte Version verteilt. Dies führte zu bösem Blut zwischen dem Regisseur und dem Filmfestival-Präsidenten.

Im Ende erhielten nur 55 ausgewählte VIPs damals das Buch mit einer persönlichen Widmung Godards. Die restlichen 95 Kopien verschwanden im Archiv. Dort wurden sie nun vom Wasser heimgesucht.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.