Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mehr Pleiten

Konkurse lassen auch verzweifelte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurück.

(Keystone)

Genau 8945 Privatpersonen und Firmen meldeten 2001 Konkurs an. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von 3,2%.

Das Bundesamt für Statistik sieht in der neusten Entwicklung aber keinen eigentlichen Trend. Im Jahr 2000 hatten die Konkurse noch um 1 Prozent abgenommen.

Dass das Niveau trotz Aufschwung in den letzten drei Jahren hoch geblieben sei, liege auch an der strengeren Kreditpolitik der Banken. Die Banken würden heute genauer prüfen, wem sie wie viel Kredit geben und wann eine Kreditlinie gekappt werden müsse.

Milliardenschäden

Abgeschlossen wurden im letzten Jahr etwas mehr als 8000 Konkurs-Verfahren. Daraus entstanden Verluste von 3,7 Mrd. Franken, knapp 6 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2000 hatten sich die Verluste noch auf knapp 4 Mrd. Fr. belaufen.

In den Kantonen verlief die Entwicklung uneinheitlich. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich die Zahl der Konkurse in 14 Kantonen, während sie in den 12 übrigen rückläufig war. Die deutlichste Zunahme verzeichneten die Kantone St.Gallen und Graubünden.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.