Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Serverfarmen Wo Google unsere Daten speichert

Google ist einer der Giganten des Internets. Der für seine Suchmaschine bekannte Konzern besitzt auch Sites wie den Videospezialisten Youtube, die tausende Server benötigen, um die grosse Nutzernachfrage zufriedenzustellen.

Um die riesige Menge an Informationen zu speichern, die das Geschäft von Google ausmachen, hat der Konzern rund um den Globus so genannte Serverfarmen aufgebaut. So verhindert er aus Sicherheitsgründen, dass alle Informationen an einem einzigen Ort gelagert sind.

Google investiert auch in erneuerbare Energiequellen und innovative Lösungen, um die Kosten niedrig zu halten.

2011 gab Google bekannt, dass die Suchmaschine weltweit ständig 260 Millionen Watt oder ein Viertel der Produktion eines gängigen Atomkraftwerks brauche. 25% der benötigten Energie stammen laut Google von erneuerbaren Energien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.