Geschäfte an der Grenze kämpfen ums Überleben

Die Schweizer Binnenwirtschaft leidet unter der Aufhebung des Euro-Mindestkurses: Mit einem Schlag wurden die Produkte jenseits der Grenze bis zu 20% billiger. Schweizer Geschäfte in Grenzregionen sind besonders betroffen. Wer überleben will, muss komplett neue Wege gehen, sonst droht das Aus. (SRF/swissinfo.ch)

Dieser Inhalt wurde am 02. März 2015 - 11:00 publiziert

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen