Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Nestlé stärker im Geschäft gegen Fettleibigkeit

Mit den Programmen von Jenny Craig sollen Frauen so schlank wie Filmstars werden.

(swissinfo.ch)

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé kauft für rund 600 Mio. Dollar (rund 741 Mio. Franken) das auf Gewichtsmanagement spezialisierte US-Unternehmen Jenny Craig.

Damit will Nestlé sein Geschäft mit dem Kampf gegen Fettleibigkeit verstärken.

Nestlé habe eine entsprechende Übereinkunft mit einer privaten Beteiligungsgesellschaft unter Einschluss von ACI Capital und MidOcean Partners getroffen, teilte das multinationale Unternehmen am Montag mit.

Durch den Kauf werde die Präsenz von Nestlé Nutrition in den USA, dem weltweit grössten Markt für Nutrition und Gewichtsmanagement, verstärkt.

Jenny Craig bietet seine Dienstleistungen in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland an und verzeichnete innerhalb der vergangenen zwölf Monate bei einem zweistelligem organischen Wachstum einen Umsatz von über 400 Mio. Dollar, wie Nestlé weiter mitteilte.

Strategischer Erwerb

Mit dem strategischen Erwerb mache Nestlé einen weiteren wichtigen Schritt beim Umwandlungsprozess in ein Nutritions-, Gesundheits- und Wellness-Unternehmen, wird Nestlé-Chef Peter Brabeck-Letmathe in der Mitteilung zitiert.
Gewichtsmanagement werde als eine der Kernkompetenzen angesehen. Der Kauf werde die Erträge der Nestlé-Gruppe nicht verwässern.

Craig-Direktion Nestlé Nutrition unterstellt

Der Kauf von Jenny Craig folgt dem erst kürzlich getätigten Kauf des auf Zerealien und nutritionell hochwertigen Snacks ausgerichteten Geschäfts von Uncle Toby in Australien.

Die gegenwärtige Direktion von Jenny Craig wird das Geschäft auch künftig weiterführen und direkt Nestlé Nutrition unterstellt.

Jenny Craig wurde 1983 gegründet. In mehr als 600 Zentren können sich Kunden von Beraterinnen Ratschläge zu den Themen Gewichtsmanagement und Lebensweise geben lassen. Jedes individuelle Programm beinhalte zudem eine Reihe von portionierten Fertigprodukten, hiess es weiter.

Fettleibigkeit als grosses Gesundheitsproblem

"Die Zunahme von Fettleibigkeit und die damit einhergehenden metabolischen Krankheiten wie Diabetes oder Herzleiden sind ein grosses öffentliches Gesundheitsproblem - nicht allein in den USA, sondern weltweit", so Nestlé-Chef Peter Brabeck in der Mitteilung.

"Der Erwerb von Jenny Craig versetzt uns in die vorteilhafte Lage, vielen unserer Konsumenten helfen zu können", wurde Brabeck weiter zitiert.

swissinfo und Agenturen

In Kürze

Die Firma Nestlé wurde 1866 in Vevey gegründet, um das im Labor des deutschen Apothekers Heinrich Nest (Henri Nestlé) erfundene und produzierte Milchpulver auf den Markt zu bringen.

Heute ist das Schweizer Unternehmen der weltgrösste Nahrungsmittel-Konzern, vor Unilver, Kraft und Danone.

Unter dem Gesichtspunkt der Marktkapitalisierung gehört Nestlé zu den 30 führenden Unternehmen weltweit.

Zum Schweizer Multi gehören unter anderem Cailler, Maggi, Thomy, Perrier, San Pellegrino, Perrier, Vittel, Contrex, Mövenpick (Glacé), Buitoni und Railston Purina.

Infobox Ende

Fakten

Nestlé, mit Hauptsitz in Vevey, ist weltweit die Nummer 1 im Nahrungsmittelsektor.

Der Konzern beschäftigt weltweit rund 247'000 Personen, wovon 2200 in der Schweiz.

2005: Umsatz 91,075 Mrd. Fr., Netto-Gewinn 7,995 Mrd. Fr.

Infobox Ende


Links

×