Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Pharmariese trotz Krise auf Rekordkurs

Trotz der globalen Turbulenzen hat der Basler Pharmakonzern Novartis seinen Wachstumskurs in den ersten neun Monaten fortgesetzt. Der Reingewinn kletterte um einen Fünftel auf 6,7 Milliarden Dollar.

Wie das Unternehmen am Montag bekannt gab, legte der Umsatz dank starker Nachfrage nach Krebsmedikamenten und Impfstoffen sowie einer Erholung der Geschäfte in den USA um 12% auf 31,4 Mrd. Dollar zu. In lokalen Währungen betrug das Nettoumsatzwachstum 4%.

Novartis-Chef Daniel Vasella erklärte, trotz der wirtschaftlichen Unsicherheit in den Weltmärkten sei Novartis wiederum auf dem besten Weg zu neuen Rekordergebnissen im Gesamtjahr 2008.

Vasella, der als Verwaltungsratspräsident und Konzernchef (CEO) ein Doppelmandat innehat, kündigte gleichzeitig an, einen operativen Chef (COO) zu berufen. Diese neue Funktion übernimmt Jörg Reinhardt, Leiter der Diagnostikdivision.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.