Piste 28: Beinahe Unfall

Die Zwischenfälle im Zusammenhang mit der Piste 28 häufen sich. Keystone

Kaum wieder offen, kam es am Samstag Nachmittag beinahe zu einem Zusammenstoss zwischen einer Saab 2000 der Crossair und einem Airbus der TAP Air Portugal.

Dieser Inhalt wurde am 02. Dezember 2001 - 13:15 publiziert

Das Büro für Flugunfall-Untersuchungen (BFU) werde am Montag darüber entscheiden, wie gefährlich der Vorfall gewesen sei, bestätigte dessen Direktor Jean Overney entsprechende Medienberichte. Je nach Ergebnis werde eine detaillierte Untersuchung eingeleitet.

Anweisung missachtet

Die Saab 2000 der Crossair sei am Samstag kurz nach 13 Uhr auf der Piste 28 des Flughafens Kloten zum Takeoff bereitgestanden, sagte Flughafen-Sprecher Andreas Siegenthaler auf Anfrage. Gleichzeitig habe ein Airbus 319 der TAP Air Portugal weiter vorne die Piste queren wollen, um zur Startbahn 16 zu gelangen.

Der Tower habe dem Airbus-Piloten untersagt, die Piste 28 zu queren. Trotzdem habe dieser die Sicherheitslinie der Startbahn überquert, als die Crossair-Maschine am Starten gewesen sei. Für eine Vollbremsung sei die Saab schon zu schnell unterwegs gewesen. Sie habe normal abheben können, weil sie dafür wenig Platz benötige.

Crossair-Sprecher Andreas Schwander sagte am Sonntag auf Anfrage, die Saab 2000 habe rund 150 Meter vor der Kreuzung abgehoben und habe sich bereits in sicherer Höhe befunden. Die Piloten seien nachträglich vom Tower orientiert worden. Die Saab war unterwegs nach München. An Bord befanden sich rund 20 Passagiere.

Gute Sicht

Die Sicht am Samstag Nachmittag sei gut gewesen. Der Airbus-Pilot hätte den Saab eigentlich sehen müssen. Vorfälle dieser Art seien äusserst selten. "Wenn ein Jumbo gestartet wäre, hätte es möglicherweise ein Problem gegeben", sagte Siegenthaler.

Nach dem Absturz des Crossair-Jumbolinos auf der Piste 28 war diese bis am Samstagmittag für Landungen gesperrt gewesen. Um 12 Uhr wurde sie wieder freigegeben. Allerdings gelten verschärfte Auflagen: Sieht ein anfliegender Pilot 4000 Meter vor dem Aufsetzen die Piste nicht, muss er durchstarten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen