Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

IWF: Bundesrat für Beitritt Kasachstans

Der Bundesrat befürwortet die Aufnahme von Kasachstan in die schweizerische Stimmrechtsgruppe im Internationalen Währungsfonds (IWF) und in der Weltbank.

Die Schweizer Regierung hat ein entsprechendes Gesuch Kasachstans positiv beantwortet. Die Schweiz wurde 1992 IWF-Mitglied. Bei ihrem Beitritt übernahm sie die Leitung einer neuen Stimmrechtsgruppe mit sieben weiteren Ländern (Polen, Serbien, Aserbaidschan, Kirgistan, Usbekistan, Tadschikistan und Turkmenistan). Kasachstan wäre nun das achte Land.

Mit dieser Leitung erhielt die Schweiz einen von 24 Sitzen im Führungsorgan des IWF, dem Exekutivrat. Dies erlaubt ihr, aktiv im IWF mitzuwirken und dessen Kurs mitzubestimmen. Als Mitglied des IWF kann die Schweiz bei multilateralen Hilfsaktionen auf unterschiedliche Weise beteiligt sein.

Der Bundesrat habe sich an einer Telefonkonferenz vom Dienstag für die Aufnahme Kasachstans ausgesprochen, teilte das Eidg. Finanzdepartement (EFD) am Mittwoch mit. Der Übertritt werde bei den Wahlen der Exekutivdirektoren von IWF und Weltbank im Herbst vollzogen.

Mit dem neuen Mitglied werde sich die Schweiz noch ausgeprägter als gemischte Stimmrechtsgruppe mit geografischem und thematischem Fokus auf die zentralasiatischen Länder profilieren können, schreibt das EFD. Dies stärke die Position der Stimmrechtsgruppe.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×