Navigation

Skiplink navigation

Affäre um Nationalrat Geri Müller

Geri Müller, der wegen einer Nackt-Selfie-Affäre in die Schlagzeilen geratene Nationalrat der Grünen Partei und Stadtammann von Baden, Kanton Aargau, hat an einer Medienkonferenz in Zürich seine Sicht der Dinge dargelegt. Er entschuldigte sich in aller Form bei seinem Umfeld. Er tritt jedoch nicht zurück und will zuerst schauen, ob das Vertrauen in ihn weiterhin bestehe.

Dieser Inhalt wurde am 19. August 2014 - 13:58 publiziert
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen