Navigation

Wirbel um kasachisches Lobbying

Christa Markwalder Nationalrätin der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP.Die Liberalen), steht wegen einer Interpellation in der Kritik. Der Vorstoss wurde offensichtlich aus Kasachstan gesteuert und finanziert. Markwalder sieht sich hinters Licht geführt.

Dieser Inhalt wurde am 07. Mai 2015 - 08:13 publiziert
SRF und swissinfo.ch
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen