Navigation

Preisspanne für Börsengang von Métraux Services festgelegt

Die Preisspanne für das "Bookbuilding" beim Börsengang des Westschweizer Mischkonzerns Métraux Services ist auf auf 280 bis 340 Franken pro Aktie festgelegt worden. Die Zeichnungsfrist dauert von heute Montag, 29. Mai bis zum 9. Juni 2000.

Dieser Inhalt wurde am 29. Mai 2000 - 07:54 publiziert

Im Rahmen internationaler Privatplatzierungen bei institutionellen Anlegern in der Schweiz und in Europa sollen insgesamt 257'273 Titel oder 41,8 Prozent der heutigen Aktienkapitals zur öffentlichen Zeichnung angeboten werden. Die Federführung für den Börsengang von Métraux Services obliegt der UBS Warburg.

Der definitive Emissionspreis wird am 12. Juni festgelegt werden. Am 13. Juni werden die Aktien dann zum ersten Mal am Hauptsegment der SWX gehandelt. Liberierungsdatum ist der 19. Juni 2000.

Beteiligungsmodell für Beschäftigte

Die aus dem Börsengang zufliessenden Mittel will Métraux Services für die "Erhöhung der finanziellen Flexibilität" verwenden. Sie sollen zudem Akquisitionen erleichtern und die Einführung eines Beteiligungsmodelles für die Beschäfitgten ermöglichen.

Métraux Services ist ein führender Lieferant und Dienstleistungspartner der Schweizer Automobilbranche. Zudem nimmt das Unternehmen auch in der Chemikalienversorgung und im Sonderabfallrecycling eine Spitzenposition ein.

Mit 765 Beschäftigten erwirtschaftete Métraux Services 1999 einen Umsatz von 297,5 Mio. Franken und einen Gewinn von 10,3 Mio. Franken.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.