SBB: Erneut Totalausfall

Da ist irgendwo der Wurm drin: Das neue Basler Stellwerk. Keystone

Das Stellwerk im Bahnhof Basel SBB ist am Dienstagabend (19.06.) wegen Software-Problemen zum zweiten Mal innert weniger Tage vollständig ausgefallen. Laut SBB konnte das technische Problem jetzt aber behoben werden.

Dieser Inhalt wurde am 20. Juni 2001 - 12:07 publiziert

Rund 30 Züge vor allem des Regionalverkehrs waren betroffen, wie SBB-Sprecher Ruedi Estermann mitteilte. Einzelne wurden in Pratteln gewendet. In Pratteln und Münchenstein wurden Passagiere zum Teil auf Trams und Busse verwiesen. Die Störung verursachte Verspätungen von bis zu einer Stunde. Gegen den späteren Abend normalisierte sich die Lage.

Zwei Pannen innerhalb von fünf Tagen

Am vergangenen Freitagmorgen war dasselbe Stellwerk bereits während knapp zwei Stunden ausgefallen. Die Ursache der zwei Pannen blieb lange Zeit unklar. Erst am Mittwochmorgen entdeckten Techniker den Software-Fehler, der für die Abstürze verantwortlich war. Gemäss einer Mitteilung der SBB sollte sich der Fehler nun nicht mehr wiederholen. Der Fall gelte damit vorerst als erledigt.

Das neue Basler Stellwerk - der von den Stararchitekten Herzog und De Meuron gestaltete markante "Kupferturm" kurz vor dem Bahnhof - ist erst Ende März in Betrieb genommen worden. Vom Stellwerk aus, dessen Bau 102 Mio. Franken gekostet hat, soll nach und nach der ganze Bahnverkehr der Nordwestschweiz gesteuert werden.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen