Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweiz nimmt irakische Flüchtlinge auf

Auf Ersuchen des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR hat die Schweiz 24 irakische Flüchtlinge aufgenommen. Es handelt sich um Familien in prekären Situationen.

Roman Cantieni, Sprecher des Bundesamts für Migration (BFM), bestätigte am Samstag eine entsprechende Meldung von Radio DRS.

Laut Cantieni gelangte das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen vor rund einem halben Jahr an die Schweiz. Das Ersuchen sei dann längere Zeit geprüft worden.

Vor kurzem seien nun die letzten dieser 24 Flüchtlinge in die Schweiz eingereist. Insgesamt halten sich im Asylbereich fast 6.000 irakische Staatsangehörige in der Schweiz auf.

Dabei handelt es sich um anerkannte oder vorläufig aufgenommene Flüchtlinge sowie Personen, die zurzeit ein Asylverfahren durchlaufen.

Die EU hatte am vergangenen Donnerstag beschlossen, im kommenden Jahr bis zu 10'000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aus dem Irak aufzunehmen.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.