Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Autozulieferer unter Druck

Immer mehr Schweizer Autozulieferer geraten unter Druck. Am Mittwoch haben Tornos, Dätwyler und sia Abrasives die Einführung von Kurzarbeit angekündigt. Dies taten in den vergangenen Tagen bereits Rieter, Komax sowie Schmolz+Bickenbach.

Mit den Massnahmen reagiert die Branche auf die zum Teil massiven Umsatzeinbrüche in der Autoindustrie.

Beim Drehmaschinen-Hersteller Tornos mit Sitz in Moutier im Berner Jura sollen rund 90% der Mitarbeitenden im Januar während 4 Wochen Kurzarbeit leisten. Tornos hatte bereits im ersten Halbjahr 26 Stellen abgebaut.

Auch der Urner Mischkonzern Dätwyler führt in der Autoteilefertigung und im Mischwerk in Schattdorf UR Kurzarbeit ein. Betroffen sind 170 Mitarbeitende im Konzernbereich Dätwyler Rubber.

Der Thurgauer Schleifmittelhersteller sia Abrasives, der unter anderem das Karosserie- und Autolackiergewerbe beliefert, führt ab 1. Januar 2009 am Standort Frauenfeld Kurzarbeit ein.

Unter der sinkenden Nachfrage der Autoindustrie leiden auch der Luzerner Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach, der Winterthurer Technologiekonzern Rieter sowie der Luzerner Kabelmaschinenhersteller Komax. Alle drei Unternehmen kündigten Kurzarbeit oder Stellenabbau an.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.