Navigation

Schweizer sind Weltmeister in der "Kalten Küche"

Am "World Culinary Grandprix" im schottischen Glasgow hat das Team der Schweizer Koch-Nationalmannschaft den Weltmeistertitel in der Kategorie "Kalte Küche" errungen. In der Kategorie "Warme Küche" erreichten die Schweizer Silber.

Dieser Inhalt wurde am 19. März 2001 - 15:57 publiziert

Dem Siegerteam gehören zwei Köche und ein Patissier aus dem Kanton Bern sowie je ein Koch aus den Kantonen Aargau, Solothurn und Graubünden an. Teammanager Armin Fuchs ist Kochfachlehrer an der Gewerbeschule Biel.

Als Hauptgang servierten die Schweizer Köche poeliertes Kalbsfilet und gefüllte Kalbsbrust an Vieille-Prune-Sauce mit mediterranem Gemüse, Polenta- und Weizengriesschnitten. Daneben bestand ihr Wettbewerbs-Programm aus diversen Schauplatten, sechs verschiedenen Vorspeisen und diversen Dessertkreationen.

Von den 12 Teams belegten die Kanadier den zweiten und die Schotten den dritten Rang. Organisiert wird der Wettbewerb von der "World Association of Cooks Societies" (WACS).

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.