Städtische Energieversorger gründen nationale Vertriebsgesellschaft

In Luzern ist am Freitag (11.02.) die Swiss City Power AG gegründet worden. Als nationale Vertriebsgesellschaft von 16 städtischen Energieversorgungs- Unternehmen will sie deren Position im Hinblick auf den geöffneten Strommarkt stärken.

Dieser Inhalt wurde am 12. Februar 2000 - 15:15 publiziert

In Luzern ist am Freitag (11.02.) die Swiss City Power AG gegründet worden. Als nationale Vertriebsgesellschaft von 16 städtischen Energieversorgungs- Unternehmen will sie deren Position im Hinblick auf den geöffneten Strommarkt stärken.

Die Swiss City Power AG ging aus der Interessengemeinschaft Schweizer Stadtwerke hervor. Die beteiligten städtischen und kommunalen Energiewerke wollen Gross- und Bündelkunden mit Energie und attraktiven Dienstleistungen beliefern.

Als Aktionäre der AG zeichnen die Werke von Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Schaffhausen, Neuhausen, St. Gallen, Zürich, Zug, Chur, Davos, Biel, Interlaken sowie Frauenfeld, Kreuzlingen und Weinfelden. Das Aktienkapital beträgt 1,5 Millionen Franken.

Conrad Ammann, Direktor der Elekritzitätswerke Zürich, wurde an der Gründungsversammlung zum Verwaltungsratspräsidenten bestimmt. Als Geschäftsleiter wurde Alfred Bürkler eingesetzt, bisher Leiter Technik und Vertrieb der St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen