Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Sunrise baut 500 Stellen ab

Die Fusion von diAx und sunrise führt zur ersten Massen-Entlassung in der Schweizer Telekombranche. 240 der 2'500 Angestellten wird sofort gekündigt, gleich viele Stellen fallen bis Ende Jahr durch natürliche Fluktuation weg. Die Gewerkschaft Kommunikation protestierte heftig.

Mit der Zusammenführung von diAx und sunrise zur TDC Schweiz AG unter dem Dach von Tele Danmark sei es zu Doppelspurigkeiten gekommen, die betriebswirtschaftlich bereinigt werden müssten, sagte TDC-Schweiz-Chef Kim Frimer an einer Pressekonferenz vom Montag (19.02.) in Zürich.

Der sofortige Abbau von rund 240 Arbeitstellen sei unumgänglich. Bis Ende 2001 soll die Mitarbeiterzahl durch natürliche Abgänge von heute 2'500 auf 2'000 gedrückt werden. Die meisten Betroffenen seien jung und fänden innert kürzester Zeit wieder eine Stelle. Weitere Massen-Entlassungen soll es laut sunrise danach nicht mehr geben.

Von den 240 Kündigungen entfallen laut Personalchef Markus Zürni deren 139 auf 20- bis 30-jährige und deren 66 auf 33- bis 40-jährige Angestellte. Hauptbetroffen ist die Region Zürich, während in der Romandie und der Region Bern/Biel 30 beziehungsweise 35 Stellen wegfallen. Im Tessin sind es fünf Stellen. Keines der gesamtschweizerisch fünf Call-Zentren soll geschlossen werden.

Die Kündigungen sollen laut sunrise noch im Laufe des Februars ausgesprochen werden. Die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist werde bei voller Lohnfortzahlung freiwillig verlängert, und es gebe auch Abgangsentschädigungen.

Protest der Gewerkschaft Kommunikation

Die "Austrittsvereinbarung" erfülle die Mindestanforderungen eines Sozialplans in keiner Weise, schreibt die Gewerkschaft Kommunikation. Es sei bestürzend, wie die neue dänische Firmenleitung den Betroffenen einen Sozialplan vorenthalte, obschon dieser mit Betriebskommission und Gewerkschaft abgesprochen gewesen sei. Die geplanten Abbaupläne zum Nulltarif stünden im Widerspruch zur gesetzlich vorgeschriebenen Branchenüblichkeit gemäss Fernmeldegesetz. Das BAKOM sei dringend aufgerufen, die Lizenz an sunrise/diAx zu überprüfen.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×