Navigation

Skiplink navigation

Swiss Life: Gewinnsprung mit Vorbehalt

Der Versicherungskonzern Swiss Life hat im ersten Halbjahr 2008 einen Reingewinn von 1,6 Mrd. Franken erzielt - dank ausserordentlichen Gewinnen.

Dieser Inhalt wurde am 28. August 2008 - 09:04 publiziert

Mit dem Verkauf der Versicherungsgeschäfte in Holland und Belgien sowie der Banca del Gottardo gelang Swiss Life ein Gewinnsprung von 158% auf 1,6 Franken. Im fortgeführten Geschäft brach der Reingewinn dagegen um 64,2% auf 152 Mio. Franken ein.

Swiss Life verzeichnete in allen Märkten einen Einbruch des Ergebnisses um mindestens 50%.

Grund dafür sind ein Kapitalverlust sowie Wertberichtigungen in der Höhe von 1,2 Mrd. Franken wegen der Turbulenzen an den Finanzmärkten. In der Vorjahresperiode waren noch Kapitalgewinne von 516 Mio. Franken realisiert worden.

Das Prämienvolumen des Versicherungskonzerns ging im ersten Semester 2008 um 11,2% auf 10,9 Mrd. Franken zurück.

Für das Gesamtjahr stellte Swiss Life einen Gewinn von 1,8 bis 1,9 Mrd. Franken in Aussicht. Aus den fortgeführten Geschäften sollen es 300 bis 400 Mio. Franken sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen