Swiss Re verstärkt Präsenz in China

Die Swiss Re übernimmt für umgerechnet rund 25 Mio. Franken eine Minderheitsbeteiligung an der chinesischen Versicherungsgruppe China Insurance International Holdings. Damit will der Schweizer Rückversicherungskonzern sein Geschäft in China ausbauen.

Dieser Inhalt wurde am 03. Juli 2000 - 10:37 publiziert

Swiss RE habe beim Börsengang der China Insurance International Holdings Company (CIIH) für 15 Mio. Dollar eine Beteiligung von 9,9 Prozent erworben, teilte die Zürcher Versicherungsgruppe am Montag (03.07.) mit.

Die CIIH brachte beim Börsengang 35 Prozent ihres Aktienkapitals an die Börse. 65 Prozent des Kapitals verblieben bei der staatseigenen Muttergesellschaft China Insurance Group, einem der vier grossen staatlichen Versicherungskonzerne in China.

Die Haupttätigkeit der CIIH besteht laut Swiss Re vor allem in der Zeichnung von Rückversicherungsgeschäften (Leben und Nichtleben) sowie in der Vermittlung von Rückversicherungsdeckungen.

Swiss Re ist mit Vertretungen in Hongkong, Peking und Shanghai bereits im chinesischen Versicherungsmarkt engagiert. Mit der Beteiligung an CIIH biete sich die Möglichkeit, die Präsenz in einem "vielversprechenden Wachstumsmarkt" auszubauen, teilte die Swiss Re weiter mit.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen