Navigation

Skiplink navigation

Venture 2000: Auszeichnung für gute Ideen der Unternehmen von Morgen

Im gemeinsamen Wettbewerb von ETH Zürich und McKinsey & Company Switzerland sind am Montag (21.02.) erste Preise verteilt worden. 13 unternehmerische Ideen wurden ausgezeichnet.

Dieser Inhalt wurde am 21. Februar 2000 - 17:19 publiziert

Im gemeinsamen Wettbewerb von ETH Zürich und McKinsey & Company Switzerland sind am Montag (21.02.) erste Preise verteilt worden. 13 unternehmerische Ideen wurden ausgezeichnet.

Im Vergleich zum Wettbewerb vor zwei Jahren habe die Qualität der eingereichten Arbeiten eindeutig zugenommen, freuen sich die Initianten des Businessplan-Wettbewerbes 'Venture 2000'. Eingereicht wurden 120 Geschäftsideen an denen knapp 400 Personen beteiligt sind. Den 13 besonders überzeugenden Ideen wurde ein Preis von je 1500 Franken überreicht.

E-Commerce-Ideen voran

Der Zeit entsprechend stammt rund jede vierte Idee aus dem Bereich E-Commerce. Je zwei befassen sich mit Biotechnik sowie Chemie und Werkstoffen. Quellen der guten Ideen sind je viermal die ETH Lausanne und Zürich. Doch auch aus den Fachhochschulen Buchs SG und HWF Luzern wurde je eine Idee ausgezeichnet. Zudem wurden drei rein studentische Teams ausgezeichnet.

Wissentransfer verbessern

Mit 'Venture 2000' tragen die Universitäten, Forschungsinstitutionen und Fachhochschulen dazu bei, dass ihr erarbeitetes Wissen nicht nur innerhalb der Lehre weitergegeben wird, sondern dass auch die Gesellschaft in Form von neuen Produkten und Dienstleistungen davon profitieren kann. Rund 40 schulische Institutionen haben sich deshalb am Projekt 'Venture 2000' beteiligt.

Dass daraus erfolgreiche Unternehmen wachsen können, belegt die Sensirion AG, Zürich. Die Gewinner von 'Venture 98' beschäftigen bereits 17 Personen und planen bis Ende 2000 einen Ausbau auf 30 Personen. Insgesamt sind aus 87 damals eingereichten Ideen 27 Unternehmen entstanden.

Weitere Runden bei Venture 2000

Um weitere Leute anzuspornen, folgen zwei neue, wieder für alle Interessierten offene Runden des Wettbewerbes. Bis zum 2. Mai müssen vollständige Busienesspläne eingereicht werden. Die Runde im Juni bewertet die Präsentation von Geschäftsideen und ihrer geplanten Umsetzung. Dann winken auch die Hauptpreise. Teilnehmende erhalten dabei im voraus auch Unterstützung durch rund 150 Coaches.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen