Navigation

Wechselkursindex: Schweizer Franken im November deutlich billiger geworden

Der Kurs des Schweizer Frankens hat sich im November 1999 im Vergleich zu den Währungen der wichtigsten Handelspartner der Schweiz deutlich verbilligt. Dies geht aus den neuesten Wechselkursindex des Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hervor.

Dieser Inhalt wurde am 03. Dezember 1999 - 09:03 publiziert

Der Kurs des Schweizer Frankens hat sich im November 1999 im Vergleich zu den Währungen der wichtigsten Handelspartner der Schweiz deutlich verbilligt. Dies geht aus den neusten Wechselkurszahlen hervor, die das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Freitag (03.12.) veröffentlicht hat.

Nach Angaben des Seco (Seco), erreichte der von ihm errechnete Wechselkursindex im November den Stand von 152,2 Punkten (Basis: November 1977: 100). Das waren 1,6 Prozent weniger als im Vormonat. Der um die Teuerung bereinigte reale Wechselkursindex fiel um 1,5 Prozent auf 108,3 Punkte.

Am markantesten waren die Aufwertung von Yen und Dollar gegenüber der Schweizer Valuta, während die im Euro zusammengeschlossenen Valuten nur leicht zulegten. Im Vorjahresvergleich gab das mit den Exporten der 15 wichtigsten Handelspartner der Schweiz gewichtete Barometer über den Aussenwert des Frankens nominell um 3,1 und real um 3,3 Prozent nach.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.