Werbeumsätze sind erneut gestiegen

Der Werbemarkt hat im letzten Jahr von der guten Konjunktur profitiert. Der grösste Teil des Kuchens ging an die Printmedien. Zulegen konnte auch das Fernsehen, die Kinowerbung brach jedoch ein.

Dieser Inhalt wurde am 25. Juni 2008 - 11:39 publiziert

Der gesamte Werbeaufwand erhöhte sich 2007 gegenüber dem Vorjahr um 4,1% auf über 5,8 Mrd. Franken. Dies gab die Werbestatistik Schweiz bekannt.

Die Printmedien konnten ihren Umsatz um 5,0% auf fast 2,5 Mrd. steigern. Wichtigster Pfeiler blieb die Tagespresse. Am meisten profitierte die Finanz- und Wirtschaftspresse. Zur positiven Entwicklung beigetragen haben insbesondere die Stelleninserate.

Während auch die TV-Werbung der öffentlichen Sender zulegte, ging diejenige der privaten Schweizer Sender zurück. Die Radiosender verzeichneten jedoch Einbussen.

Auch die Aussenwerbung, vor allem die Plakatwerbung, profitierte von der günstigen Konjunktur.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen