Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Devisenkurse manipuliert 774-Millionen-Rekordbusse gegen die UBS

Wegen jahrelanger Manipulation von Devisenkursen hat die Schweizer Finanzmarkt-Aufsicht Finma die UBS mit einer Rekordbusse von 774 Millionen Franken belegt. Besonders schlimm wiegt, dass sich die Grossbank als "Wiederholungs-Täterin" erweist. Betroffen sind auch Banken aus den USA und Grossbritannien.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.