Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Eine Datenbank über Volksabstimmungen


Swissvotes, eine neue Online-Datenbank, zeigt detailliert Resultate, Parteiparolen und Kampagnenverläufe von über 500 eidgenössischen Volksabstimmungen seit 1848, dem Abstimmungsjahr über die erste Bundesverfassung.

Die Internet-Plattform wurde am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern in Zusammenarbeit mit der Bundeskanzlei und dem Bundesamt für Statistik (BFS) entwickelt. Dies teilte das BFS mit.

So zeigt Swissvotes beispielsweise auf, wer 2005 gegen die Erweiterung der Personenfreizügigkeit das Referendum lancierte, welche Parolen die Parteien zur Abstimmung fassten, und welche Kantone, Bezirke und Gemeinden der Vorlage zustimmten, welche sie verwarfen.

Die Datenbank erfasst sämtliche über 500 eidgenössischen Urnengänge - bis zurück zur Abstimmung über die erste Bundesverfassung von 1848.

Für die Abstimmungen ab 1966 besteht zudem ein Link zum Jahrbuch Schweizerische Politik, im dem die Kampagne und das Stimmverhalten analysiert werden.

Ergänzt wird das Angebot mit Informationen über den politischen Entscheidungsprozesse, die Geschichte von Parteien und Verbänden sowie die Entwicklung der Volksrechte. Die Datenbank ist unverschlüsselt und kostenlos zugänglich.



Links

×