Direkt zum Inhalt springen
Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

Umfrage


Mehr Bewilligungen für Schusswaffen




Wer in der Schweiz eine Schusswaffe erwerben will, muss bei der Kantonspolizei ein Gesuch stellen. Eine Umfrage von swissinfo.ch zeigt, dass die Anzahl der Anträge im letzten Jahr in fast allen Kantonen gestiegen ist.

Am deutlichsten war die Zunahme bewilligter Gesuche im kleinen Kanton Obwalden, eine alpine Touristenregion mit rund 36'000 Bewohnern. 2015 wurden dort 149 Bewilligungen mehr erteilt als im Vorjahr. 2014 hatte die Zunahme nur 100 betragen. Der Kanton Aargau – eine der am dichtesten besiedelten Regionen der Schweiz – hat im letzten Jahr 478 Bewilligungen mehr erteilt als 2014.

Einzig im Kanton Jura, der von der Uhrenindustrie und der Landwirtschaft geprägt wird, nahm die Anzahl Bewilligungen 2015 ab, nämlich von 230 auf 221.

Die Obwaldner Polizei teilte mit, dass sich die Zunahme weitgehend mit der Verwendung einer grösseren Vielfalt von Waffentypen in den Schiessständen erklären lässt. Für diese seien mehr Genehmigungen erforderlich.

Laut der Aargauer Polizei bedeutet eine höhere Anzahl Bewilligungen nicht zwingend, dass mehr Leute eine Waffe besitzen. Einige Gesuchsteller würden zum Beispiel eine Bewilligung für Waffen beantragen, die schon verkauft seien oder sich im Umlauf befänden.

Die Schweiz hat wegen ihrer Milizarmee eine der weltweit höchsten Waffenbesitz-Quoten. Das Verteidigungsministerium schätzt, dass bei einer Bevölkerung von 8,3 Millionen Personen rund zwei Millionen private Schusswaffen zirkulierten.


(Übertragung aus dem Englischen: Peter Siegenthaler)

Urheberrecht

Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Eigengebrauch benützt werden. Jede darüber hinausgehende Verwendung der Inhalte des Web-Angebots, insbesondere die Verbreitung, Veränderung, Übertragung, Speicherung und Kopie darf nur mit schriftlicher Zustimmung von swissinfo.ch erfolgen. Bei Interesse an einer solchen Verwendung schicken Sie uns bitte ein Mail an contact@swissinfo.ch.

Über die Nutzung zum Eigengebrauch hinaus ist es einzig gestattet, den Hyperlink zu einem spezifischen Inhalt zu verwenden und auf einer eigenen Website oder einer Website von Dritten zu platzieren. Das Einbetten von Inhalten des Web-Angebots von swissinfo.ch ist nur unverändert und nur in werbefreiem Umfeld erlaubt. Auf alle Software, Verzeichnisse, Daten und deren Inhalte des Web-Angebots von swissinfo.ch, die ausdrücklich zum Herunterladen zur Verfügung gestellt werden, wird eine einfache, nicht ausschliessliche und nicht übertragbare Lizenz erteilt, die sich auf das Herunterladen und Speichern auf den persönlichen Geräten beschränkt. Sämtliche weitergehende Rechte verbleiben bei swissinfo.ch. So sind insbesondere der Verkauf und jegliche kommerzielle Nutzung unzulässig.

×