Flüchtlingskrise Mehr illegale Einreisende im Tessin




In der ersten Juni-Woche sind über 700 illegale Flüchtlinge über den Kanton Tessin in die Schweiz eingereist. Die Zahl hat sich innerhalb einer Woche fast verdoppelt. Ein grosser Teil der Flüchtlinge stammt aus Eritrea, Somalia und Gambia. 

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 08.06.2016)

×