Der Kraftprotz, der bei der BDP abdrückt

Denis Kläfiger ist BDP-Präsident des Kantons Luzern und wird als Favorit um das nationale Parteipräsidium gehandelt.

Dieser Inhalt wurde am 28. Dezember 2018 - 14:30 publiziert
Nora Hesse, Luzern, swissinfo.ch

Ein Fitnessclub kann auch mal zur Bühne für moderne Stammtischgespräche werden. Die neue Generation der Bürgerlich-Demokratischen Partei (BDP) Luzern zum Beispiel trifft sich mehrmals in der Woche im Fitness National gleich am Vierwaldstättersee.

Auch immer mit dabei: Der Jungpolitiker Denis Kläfiger, Präsident der Luzerner BDP. "Ich trainiere jeden Tag und achte zudem auf meine Ernährung." Mit seinem gestählten Körper wirbt der 27-Jährige, der auch brasilianische Wurzeln hat, auf Plakaten und Social Media für eine tolerante Gesellschaft. "Ich habe mich schon immer für die Politik interessiert und sehe das Potenzial meiner Partei, das ich voll ausschöpfen will."

Seine Ziele bis 2020 sind klar gesteckt: seine Lehrerausbildung abschliessen, in den Kantonsrat gewählt werden und fünf Kilo Muskelmasse für einen Bodybuilder Contest antrainieren. Zudem wird in jenem Jahr auch das nationale Amt des Parteipräsidenten neu besetzt, wo sich auch Kläfiger zur Wahl stellen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen