Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Jetzt liegt eine Medaille drin"

André Bucher übernahm im Halbfinal gleich von Anfang an die Spitze des Feldes.

(Keystone)

Der Schweizer Olympiafünfte André Bucher hat sich am Samstag (10.03.) bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Lissabon souverän als Sieger seines Halbfinals für den 800-m-Final von Sonntag qualifiziert.

"Nach diesem Rennen liegt eine Medaille im Final für mich drin", stellte Bucher erleichtert fest, nachdem er am Freitag die Vorrunde nur mit Glück überstanden hatte.

Bucher setzte sich von Bahn 4 des zweiten 800-m-Halbfinals aus sofort an die Spitze und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Seine Siegerzeit betrug 1:47,04 und lag zwei Zehntel über der Marke, die der russische Jahres-Weltbeste Juri Borsakowski im ersten Halbfinal-Durchgang gesetzt hatte.

Buchers härtester Konkurrent um die Medaillen wird am Sonntag um 18 Uhr nebst Borsakowski und Lelei der südafrikanische Titelverteidiger Johan Botha sein. Botha und Lelei waren von Bucher in diesem Winter gleich dreimal geschlagen worden. Gegen Borsakowski ist er noch nicht angetreten.

"Es wäre schön, eine Medaille zu gewinnen. Welche Farbe sie hat, ist nicht so wichtig", bekräftigte André Bucher, der bisher erst eine Medaille von grossen internationalen Meisterschaften heim gebracht hat: EM Silber 1998.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×