Navigation

Abfahrtsweltmeister neuer Swiss-Ski-Chef

Der ehemalige Abfahrtsweltmeister Urs Lehmann ist neuer Präsident des Schweizer Skiverbandes Swiss-Ski. Zudem bestimmte der Verband St. Moritz zum Kandidaten für die alpinen Skiweltmeisterschaften 2015, 2017 und 2019.

Dieser Inhalt wurde am 06. Juli 2008 - 10:57 publiziert

Mit dem 39-jährigen Urs Lehmann wird im Skiverband ein Generationenwechsel vollzogen. Erstmals führt ein Ex-Skifahrer und Weltmeister den Verband. Der Abfahrtsweltmeister von Morioka 1993 folgt auf alt Nationalrat Duri Bezzola, der Swiss-Ski acht Jahre lang geleitet hat.

Während die Wahl Lehmanns an der Delegiertenversammlung in Saas-Fee (Wallis) per Akklamation eine reine Formsache war, sorgte die offizielle Kandidatur für die alpinen Skiweltmeisterschaften 2015, 2017 und 2019 für mehr Emotionen.

Crans-Montana unterlag schliesslich St. Moritz, das fast doppelt so viele Stimmen erhielt. Damit kann der Bündner Skiort erstmals 2010 für die Weltmeisterschaften 2015 kandidieren.

St. Moritz hatte dieses Jahr für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2013 kandidiert, war aber gegen das österreichische Schladming gescheitert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.