Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Alinghi hatte Pech

Bis im Final dominierte das Alinghi-Team das Meer und die Gegner.

(Nations Cup)

Im Nationencup in Triest in Italien hat das Alinghi-Team den zweiten Platz erreicht. Die Schweizer Team verlor gegen Neuseeland.

Das vom Serono-Besitzer und Milliardär Ernesto Bertarelli finanzierten Schiff "Alinghi" mit dem neuseeländischen Skipper Russel Coutts erreichte in der Matchrace-Regatta den 2. Platz.

Drei Durchgänge nötig

Nach drei Final-Durchgängen war die Jury nicht in der Lage, einen Sieger zu küren. Alinghi war vom Team Neuseeland auf den letzten Metern eingeholt worden.

Ein zusätzlicher Durchgang brachte die Entscheidung zugunsten der Neuseeländer.

In der Round-Robin und im Halbfinal hatte die Schweizer Crew alle Gegner klar dominiert.

swissinfo

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.