Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ansicht eines Arbeitgebers



Hansueli Eggimann hat über die Eingliederungsprogramme gute Arbeitskräfte erhalten.

Hansueli Eggimann hat über die Eingliederungsprogramme gute Arbeitskräfte erhalten.

(Senevita)

Hansueli Eggimann ist der Geschäftsführer von Senevita Burdlef in Burgdorfexterner Link, wo Peter arbeitet.

"Wir sind eine soziale Institution. Meiner Meinung nach gehört es zu unserem Auftrag, Menschen, die es im Leben nicht so leicht haben, eine Chance zu geben", sagt Eggimann gegenüber swissinfo.ch. Die Bereicherung sei gegenseitig, fügt er an.

Das Altersheim in Burgdorf hat mehrere Leute mit psychischen oder physischen Einschränkungen angestellt, die ihm von JCP, vom Hilfswerk HEKS oder von GEWA, einer in Bern ansässigen Stellenvermittlung, überwiesen wurden. Diese Mitarbeiter werden in der Küche, in der Administration oder Pflege eingesetzt. Bislang habe es nur in einem Fall nicht funktioniert.

"In der Regel läuft es gut – es besteht eine gute Zusammenarbeit. Es braucht einen gewissen Aufwand, aber das ist nur ein Teil der Sache", sagt Eggimann. "Als Peter bei uns anfing, war er ziemlich ängstlich und konnte sich nicht sehr gut ausdrücken. Er wirkte sehr gehemmt. Ich nahm aber sein Potential immer wahr. Nach einer gewissen Zeit begann sich dieses Potential zu entfalten."

Ende 2013 bot Eggimann Peter eine feste Anstellung an. "Heute ist er für das Team unentbehrlich. Es läuft sehr gut."

Er ermutigt Arbeitgeber, betreuten Einstellungen von Menschen mit einem Handicap eine Chance zu geben. "Mit JCP hat man einen Partner im Hintergrund, der einen unterstützt. Es ist ein gutes Programm – wirklich befriedigend."

swissinfo.ch

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

×