Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Auswärts-Flops für St. Gallen und Servette

Gerangel um das runde Leder zwischen St.Gallens Jefferson Batista (links) und Dusko Kjurisic vom FC Sitten.

(Keystone)

Auswärts-Niederlagen sind das Markenzeichen dieser Finalrunde: Am 5. Spieltag der NLA-Finalrunde erwischte es Meister St. Gallen (1:2 in Sion) und Servette (1:2 in Lausanne) bereits zum dritten Mal in diesem Frühling, so dass die beiden Zürcher Klubs GC und FCZ weiterhin die einzigen Finalrundenteams sind, die auswärts je einmal zu gewinnen vermochten.

Den Grasshoppers bietet sich am Sonntag (01.04.) in Lugano nach der Niederlage der St. Galler zum dritten Mal in diesem Jahr die Chance, an die Tabellenspitze vorzurücken. Mit einem Remis wäre GC punktgleich mit St. Gallen und Lausanne.

Bei einer Niederlage der Zürcher würde Wintermeister Lugano punktemässig zu GC aufschliessen. Zum Spitzenduo aufschliessen könnte am Sonntag auch der FCZ, wenn er das Duell mit Erzrivale Basel für sich entscheidet. Dann wäre der totale Zusammenschluss in der Tabelle erneut Tatsache.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×