Navigation

BAG: Genug Grippe-Impfungen vorhanden

Jedes Jahr wollen sich mehr Leute gegen Grippe impfen lassen. Seit 1996 hat sich die Zahl der geimpften Personen in der Schweiz verdoppelt. Der befürchtete Engpass von Impfstoff sei jetzt behoben, teilt das BAG mit.

Dieser Inhalt wurde am 24. November 2000 - 14:51 publiziert

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldete am Freitag (24.11.), dass genügend Impfstoff vorhanden sei. Anfang November hatte das BAG Ärztinnen und Ärzten empfohlen, in erster Linie Risikopatientinnen und -patienten zu impfen. Dazu gehören ältere oder chronisch kranke Personen. Ebenfalls beliebt ist die Impfung von Krankenschwestern und -pflegern. Der vorhandene Impfstoff sollte für diese Personen aufgespart werden.

Die Knappheit an Impfstoff hat sich unterdessen entspannt, wie das BAG mitteilt. Dank der zusätzlich im November getätigten Importe, sollten die von den Pharmaunternehmen bis Ende Jahr auf den Markt gebrachten Impfstoffe im Prinzip ausreichen, um der Nachfrage zu genügen. Wenn die Risikopersonen die Empfehlungen des BAG befolgt haben, müssten sie heute bereits geimpft sein. Damit stehen in der Schweiz jetzt noch über 50'000 Impfdosen zur Verfügung, schätzt das BAG.

Impfung beliebt

Die Grippeimpfung gewinnt von Jahr zu Jahr an Beliebtheit. Mitte November wurde die Zahl der geimpften Personen in der Schweiz auf nahezu eine Million geschätzt, das sind doppelt so viele wie noch 1996. Die Zahl der verkauften Grippe-Impfungen hat letztes Jahr 200'000 Dosen erreicht.

Wie jedes Jahr rechnet das BAG auch in diesem Winter mit einer saisonalen Grippe-Epidemie.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.