Zunahme der Sterbehilfe in der Schweiz

Immer mehr schwerkranke Menschen scheiden mit begleitetem Suizid aus dem Leben. Laut Bundesamt für Statistik (BFS) nahmen 2014 742 Menschen, die in der Schweiz lebten, Sterbehilfe in Anspruch. Das ist ein Viertel mehr als im Jahr zuvor und zweieinhalb Mal so viel wie 2009. Die Sterbehilfe-Organisation Exit verzeichnete 2015 nochmals einen Anstieg um 30 Prozent auf 782 Fälle.

swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 11.10.2016)


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen