Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bern gleicht aus, die Lions führen 2:0

Die Berner Patrick Juhlin (l) und Rolf Ziegler jubeln nach dem zweiten Tor, welches Juhlin erzielt hat.

(Keystone)

Am zweiten Spieltag (10.03.) der Playoff-Halbfinals ist Lugano gebremst worden. Die Tessiner verloren in Bern 1:3, damit steht es in der Serie 1:1. Die ZSC Lions führen dagegen im Kantons-Derby gegen Kloten 2:0. Mattia Baldi erzielte am Schluefweg in der Verlängerung den Siegestreffer zum 4:3 für den Meister.

Berns Sieg war hoch verdient. Er hätte allerdings viel früher sichergestellt werden müssen. Zwei Drittel lang hatte der SCB deutlich mehr vom Spiel als Qualifikationssieger Lugano. Im ersten Drittel, weil er klar besser war, im zweiten Drittel, weil Lugano viel zu viele Strafen kassierte.

Die Überlegenheit des ersten Drittels hatte Patrik Juhlin mit seinen zwei Toren zu einer komfortablen Führung genützt. Bereits zum dritten Mal in seiner 15-monatigen Schweizer Karriere erzielte Juhlin gegen Lugano zwei Tore. Das siegsichernde 3:1 erzielte Alex Chatelain erst neun Sekunden vor Schluss ins leere Tor.

Nach zwei Heimsiegen werden vor dem dritten Spiel am Dienstag (13.03.) in der Resega die Karten neu gemischt. Die total 100 Strafminuten vom Samstag werden Konsequenzen haben. Der Berner Center Marc Weber wird nach der zweiten Spieldauer-Strafe in dieser Saison im dritten Spiel gesperrt sein. Flavien Conne dagegen, der erstmals in dieser Saison eine Spieldauer-Disziplinarstrafe erhielt, wird spielen dürfen. Für Bern wird es vor allem auf der Mittelstürmerposition eng.

Eishockey: Playoff-Halbfinals - Resultate:

NLA. Playoff-Halbfinals (best of 7). 2. Spieltag. Bern - Lugano 3:1 (2:0, 0:0, 1:1); Stand 1:1. -- Kloten - ZSC Lions 3:4 (1:2, 1:0, 1:1, 0:1) n.V.; Stand 0:2. -- Nächste Spiele am Dienstag (13.03.), 20.00 Uhr, in Lugano beziehungsweise Zürich.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×