Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bob: Reich unterwegs zum Meistertitel

Am Samstag die Schnellsten: Christian Reich mit seinem Team.

(Keystone)

Christian Reich befindet sich auf gutem Weg zu seinem ersten Meistertitel. Der 34-jährige Aargauer führt nach dem ersten Tag der Schweizer Viererbob-Meisterschaft in St. Moritz mit beruhigenden 35 Hundertstelsekunden Vorsprung vor Reto Götschi.

Auf Platz 3 liegt Martin Annen mit weiteren 0,11 Sekunden Rückstand.

Reich erreichte am Samstag (13.01.) mit seinen Hinterleuten Steve Anderhub, Urs Aeberhard und Dominik Keller in beiden Durchgängen die beste Zeit. Er sei beide Male nicht perfekt gefahren, sagte der Spitzenmann des Bobclubs Celerina, aber gut genug, um vor dem zweiten Teil des Pensums zuversichtlich zu sein.

Den relativ grossen Vorsprung verdankt Reich vor allem der Leistung seines Teams, aber auch einigen Fehlern der Gegner. Reto Götschi war mit seiner ersten Fahrt unzufrieden, und Martin Annen gestand, jeweils nur im obern Teil der Bahn fehlerlos geblieben zu sein.

Titelverteidiger Marcel Rohner, der in den letzten sechs Jahren mit Ausnahme von 1997 (Götschi) stets Meister geworden war, befindet sich im Zwischenklassement auf Platz 4 vor Ivo Rüegg und dessen Cousin Ralph Rüegg. Ihre Rückstände sind mit 0,66 bis 1,05 Sekunden wahrscheinlich schon zu gross, um noch in den Kampf um die Goldmedaille eingreifen zu können. Für Rohner und Ivo Rüegg ist immerhin der 3. Rang noch nicht ausser Reichweite.

Reich war 1997 sowie 1998 Zweiter und in den beiden letzten Jahren Dritter der Viererbob-Meisterschaft geworden. Auch im Zweierbob gewann er den Titel noch nie. Jetzt kann ihm eigenlich nichts mehr passieren, falls ihm am Sonntag keine groben Fehler unterlaufen.

Nach dem momentanen Stand der Dinge wären Reich und Götschi auch für die Viererbob-Europameisterschaft am kommenden Sonntag in Königssee qualifiziert. Annen stand schon vorher als EM- Teilnehmer fest.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×