Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Boom beim Wohneigentum vorbei

Die Abkühlung der Weltwirtschaft bremst laut BAK Basel Economics auch die Entwicklung des Schweizer Wohneigentums. Selten seien die Rahmenbedingungen für den Erwerb eines Eigenheims so gut gewesen wie in den letzten 4 Jahren.

Bis Sommer 2009 sei mit einer Stagnation und 2010 mit einem Rückgang der Preise zu rechnen, teilte die BAK Ende der Woche mit. Von der konjunkturellen Entwicklung besonders stark betroffen seien die gehobenen Segmente in den grossen urbanen Räumen und viele Tourismusdestinationen.

Langfristig sei aber mit einer erheblichen Zusatznachfrage nach Wohnungen im Eigentum zu rechnen. Bis 2023 werde der Trend zu Wohneigentum die Wohnungsmärkte in der Schweiz dominieren.

In den kommenden zwei Jahren beziffere das Prospektivmodell von Fahrländer Partner den Bedarf auf 51'000 Einheiten.

Die BAK weist weiter darauf hin, dass die Rahmenbedingungen der letzten Jahre den Wohneigentumsmarkt boomen liessen.

Seit vier Jahren habe die Schweizer Wirtschaft überdurchschnittliche Wachstumsraten verzeichnet und die Hypothekarzinsen hätten sich schon länger auf sehr tiefem Niveau befunden.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×