Brigitte McMahon und Barbara Blatter für World Sport Award nominiert

Die Schweizer Triathlon-Olympiasiegerin Brigitte McMahon. Keystone / Sigi Tischler

Die Schweizer Triathlon-Olympiasiegerin Brigitte McMahon und die Mountain-Bike-Cross-Country-Olympiazweite Barbara Blatter zählen zu den nominierten Weltsportlerinnen der World Sports Awards vom 16. Januar in der Londoner Royal Hall.

Dieser Inhalt wurde am 14. Dezember 2000 - 17:58 publiziert

McMahon ist als eine von fünf Athletinnen in der Kategorie "Athletik" aufgeführt, Blatter misst sich mit vier Konkurrentinnen in der Kategorie Extrem- und Abenteuersport.

Einen World Sports Award hatte bislang noch nicht einmal die Tennis-Weltranglisten-Erste Martina Hingis (Sparte Ballsport Frauen) gewinnen können. Insgesamt 156 Persönlichkeiten aus der Sportwelt plus eine Stimme aus der Internet-Umfrage ermitteln mit ihren Voten die Gewinner in den Kategorien Wintersport, Wassersport, Ballsport, Leichtathletik, Motorsport, Fussball, Kampfsport, Extrem- und Abenteuersport sowie Athletik.

Zu den Jury-Mitgliedern zählen unter anderen Boris Becker, Carl Lewis, Dawn Fraser, Mark Spitz, Niki Lauda, Bobby Charlton, Wayne Gretzky, Jayne Torvill & Christopher Dean, FIFA-Präsident Sepp Blatter oder ATP-Tour-Direktor Mark Miles und Box-Legende Muhammad Ali, der einen Tag vor der Wahl in London seinen 59. Geburtstag feiern wird.

swissinfo und Agenturen


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen