Bronze und ein fünfter Rang

Pia Vogel feiert ihren dritten Rang im Einer-Rennen der Leichtgewichte. Keystone

Xeno Müller hat an der Ruder-Weltmeisterschaft auf dem Rotsee bei Luzern kein Glück gehabt. Eine Medaille geholt hat hingegen Pia Vogel.

Dieser Inhalt wurde am 25. August 2001 - 16:06 publiziert

Xeno Müller, die grösste Schweizer Ruderhoffnung, erreichte an der Ruder-Weltmeisterschaft auf dem Rotsee bei Luzern lediglich den fünften Rang im Final der Einerboote.

Erster wurde der Norweger Olaf Tufte mit sieben Sekunden Vorsprung auf Müller. Zweiter wurde der Slowene Iztok Cop, dritter der Tscheche Vaclav Chalupa.

Bronze für Pia Vogel

Pia Vogel erreichte den dritten Rang im Einerrennen der Leichtgewichte. Damit konnte die Weltmeisterin ihren Titel nicht verteidigen. Gold ging an die Irin Sinead Jennings, Silber gewann die Holländerin Mirjam Ter Beek.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen