Carlo Janka wird Zweiter im Super-G in Val Gardena

Der Schweizer Carlo Janka ist zurück: Er fuhr im Weltcup-Super-G in Val Gardena hinter dem Norweger Aksel Lund Svindal auf den zweiten Platz. Damit liegt Janka in der Weltcup-Gesamtwertung wieder an der Spitze.

Dieser Inhalt wurde am 18. Dezember 2009 - 18:15 publiziert

Carlo Janka steigerte mit dem 2. Platz im Val Gardena sein bisheriges Bestergebnis im Super-G, den 6. Rang von Ende November in Lake Louise, nochmals deutlich.

Zum Premierensieg in seiner vierten Disziplin fehlten Janka, der bislang erste Plätze in Abfahrt, Riesenslalom und Super- Kombination ausweist, zwölf Hundertstel.

Um diese Differenz musste sich der 23-Jährige dem Norweger Aksel Lund Svindal beugen. Als Zweiter machte aber Janka die Ereignisse von Val d'Isère, wo er drei Mal in Serie ausgeschieden und im Riesenslalom ziemlich heftig gestürzt war, vergessen.

Top ist Janka auch wieder in der Gesamtwertung. Er liegt nun 25 Punkte vor dem Österreicher Benjamin Raich, der ihm am letzten Sonntag die Leaderposition entrissen hatte, sich gestern aber mit Platz 9 bescheiden musste.

Aksel Lund Svindal feierte seinen ersten Saisonsieg, nachdem er bisher zweimal als Dritter aufs Podest geschafft hatte.

Die Überraschung des Rennens war indes der drittplatzierte Südtiroler Patrick Staudacher, der 2007 in Are so überraschend Weltmeister im Super-G geworden war und nun erstmals im Weltcup einen Podestplatz belegte.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen