Navigation

Skiplink navigation

Daniel Albrecht will wieder auf die Rennpiste

Ein Vierteljahr nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel stellte sich Skirennfahrer Daniel Albrecht am Mittwoch zum ersten Mal den Medien: "Ich will wieder Skirennfahrer werden," sagte er vor dem Verlassen des Berner Inselspitals.

Dieser Inhalt wurde am 29. April 2009 - 14:30 publiziert

Der am 22. Januar verunfallte Walliser wurde zuerst auf der Intensivstation des Universitätsspitals von Innsbruck behandelt. Am 15. Februar wurde Albrecht ins Inselspital Bern überführt.

Dort wurde während rund 30 Stunden pro Woche sein Schädel-/Hirntrauma therapiert.

"Ich wusste nichts mehr. Nicht, was für ein Jahr ist, auch nicht, wie alt ich bin. Nicht einmal, dass ich ein guter Skifahrer gewesen bin", sagte Albrecht in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen.

"Die Erinnerung kam nur ganz langsam zurück. Als ich das erste Mal das Video meines Sturzes sah, wusste ich zwar, dass ich das bin. Aber die Verbindung fehlte. Es kam mir vor, als sehe ich einen fremden Menschen stürzen."

Seit dem Unfall hat Albrecht rund 10 Kilo Gewicht verloren. Er wird noch heute das Inselspital verlassen und in seiner Walliser Heimat in einer Rehabilitationsklinik auf sein Comeback hinarbeiten.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen