Daniel Schnider gewinnt "Quer durch Lausanne"

Nur zwei Tage nach seinem Sieg an der Schweizer Bergmeisterschaft war Schnider erneut erfolgreich. Keystone

Der Luzerner Radprofi Daniel Schnider hat am Dienstag (25.07.) das "Quer durch Lausanne" gewonnen und verwies den diesjährigen Tour- de- Suisse Sieger Oscar Camenzind auf Platz zwei. Auf Rang drei fuhr der Romand Laurent Dufaux.

Dieser Inhalt wurde am 25. Juli 2000 - 23:26 publiziert

Nur zwei Tage nach seinem Sieg an der Schweizer Bergmeisterschaft siegte Daniel Schnider in der Schlusswertung der beiden Bergzeitfahren über je 6,85 km - dank Bestzeit im zweiten Lauf - mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,3 Sekunden auf Oscar Camenzind.

Platz drei belegte der Romand Laurent Dufaux, der seinen Vorsprung aus dem ersten Lauf in der zweiten Runde einbüsste und in der Schlusswertung eine Sekunde hinter dem Sieger zurücklag.

Beat Zberg, der seit drei Monaten sein erster Rennen fuhr, belegte Platz 10.

Die ausländischen Stars mischten in diesem Rennen, das keine Punkte für die UCI-Weltrangliste abwarf, nicht an der Spitze mit. So verlor der Franzose Laurent Jalabert als Elfter gut eine, der italienische Giro- Sieger Stefano Garzelli (17.) gar mehr als zwei Minuten auf den Sieger.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen