Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Der Winzerkönig ist eine Frau

Die 3. Ausgabe des von der Weinzeitschrift "Vinum" und der Vereinigung Vinea organisierten "Grand Prix du Vin Suisse" hat in Zürich 33 Weine prämiert. Neue Winzerin des Jahres ist die Walliserin Madeleine Gay.

Die 55-jährige Önologin arbeitet seit über 25 Jahren für die Walliser Kellereigenossenschaft Provins. Sie machte sich einen Namen mit Weinen aus autochthonen Rebsorten wie Heida und Cornalin. Gay setzte von Beginn auf Spezialitäten und auf daraus komponierte Cuvées statt wie üblich auf hohe Erträge. Bei Provins führte Gay ausserdem die Bezahlung der Weinbauern nach bebauter Fläche statt nach Menge ein.

Zurzeit ist der "Grand Prix" der einzige unabhängige Weinpreis für die Gesamtschweiz. In 11 Kategorien haben sich bei der diesjährigen Ausgabe insgesamt mehr als 1800 Weine gemessen. Die absolute Höchstnote ("Prix Vinissimo") erreichte die Kellerei Vins des Chevaliers in Salgesch (VS) mit dem Rotwein "Chevalier Rouge 2006" aus Merlot, Syrah, Diolinoir und Gamaret.

Nicht nur die Walliser erreichten Podestplätze - auch die Bündner Winzer dürften mit ihrem Exploit zufrieden sein: Sie holten alle drei Pokale der Kategorie Pinot noir.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.