Die Medaillengewinner 2001 in St. Anton

Zwei Goldmedaillen und eine bronzene Auszeichnung. So lautet die Schweizer Ausbeute vor zwei Jahren.

Dieser Inhalt wurde am 28. Januar 2003 - 16:52 publiziert

Dazu kamen vier vierte Plätze für das Schweizer Team

Männer:

Abfahrt:

1. Hannnes Trinkl (Ö)
2. Hermann Maier (Ö)
3. Florian Eckert (De)
Bester Schweizer: 4. Silvio Beltrametti

Super-G

1. Daron Rahlves (USA)
2. Stephan Eberharter (Ö)
3. Hermann Maier (Ö)
Bester Schweizer: 5. Didier Cuche

Riesenslalom

1. Michael von Grünigen (Sz)
2. Kjetil André Aamodt (No)
3. Frédéric Covili (Fr)

Slalom

1. Mario Matt (Ö)
2. Benjamin Raich (Ö)
3. Mitja Kunc (Sln)
bester Schweizer: 22. Michael von Grünigen

Kombination

1. Kjetil André Aamodt (No)
2. Mario Matt (Ö)
3. Paul Accola (Sz)

FRAUEN

Abfahrt

1. Michaela Dorfmeister (Ö)
2. Renate Götschl (Ö)
3. Selina Heregger (Ö)
Beste Schweizerin: 4. Corinne Rey-Bellet

Super-G

1. Régine Cavagnoud (Fr)
2. Isolde Kostner (It)
3. Hilde Gerg (De)
Beste Schweizerin: 6. Corinne Rey-Bellet

Riesenslalom

1. Sonja Nef (Sz)
2. Karen Putzer (It)
3. Anja Pärson (Sd)
Beste Schweizerin: 4. Liliane Kummer

Slalom

1. Anja Pärson (Sd)
2. Christel Saioni (Fr)
3. Hedda Berntsen (No)
Beste Schweizerin: 7. Sonja Nef

Kobination

1. Martina Ertl (De)
2. Christine Sponring (Ö)
3. Karen Putzer (It)
Beste Schweizerin: 4. Corinne Rey-Bellet

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen