Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Drei Teams vor dem Out

Torjubel der ZSC-Spieler Mark Streit (rechts) und Gian-Marco Crameri im Playoff-Spiel gegen Rapperswil.

(Keystone)

Zug, Rapperswil und Davos stehen in den Eishockey-Playoff-Viertelfinals unmittelbar vor dem Out. Dagegen stehen Kloten, Bern und die ZSC Lions kurz vor dem Einzug in die Playoff-Halbfinals.

Bern, Kloten und den Lions fehlt noch je ein Sieg für die Playoff-Halbfinals. Alle drei blieben in ihren Viertelfinal-Serien siegreich. Die Kloten Flyers gewannen in Zug mit 3:1, die ZSC Lions schlugen Rapperswil 2:0 und Bern besiegte Davos 3:2 nach Penalty-Schiessen.

Qualifikations-Sieger Lugano bekundet mit Fribourg weiterhin erstaunliche Mühe: Die Tessiner beanspruchten für ihren 3:2-Sieg gar eine Penalty-Lotterie.

Unentschiedener Stand in den Playouts

In den Playouts gewann Chur gegen Ambri mit 4:3 nach Penalty-Schiessen. Und Langnau schlug La Chaux-de-Fonds 3:2 nach Verlängerung. In beiden Playout-Serien steht es 1:1.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×