Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Eishockey: Playoff begann mit Überraschungen

Freude auf der einen, Erstarrung auf der anderen Seite. Bern gewinnt in Davos 8 zu 3.

(Keystone)

Die Favoriten hatten beim Playoff-Auftakt Mühe. Davos und Zug sind bereits in Rücklage.

Das Playoff der Nationalliga A begann mit Überraschungen. Bern (6.) gewann in Davos (3.) dank sechs Toren im Mitteldrittel 8:3. Mit einem furiosen Spielteil - fünf Tore binnen 312 Sekunden - hat Bern Davos gleich im ersten Spiel den Heimvorteil abgenommen.

Ebenfalls einen Auswärts-Sieg gab es in Zug: Kloten (5.) siegte in Zug (4.) trotz des Ausfalls von Martin Plüss 6:2. Ausgerechnet Zug, das in den letzten neun Heimspielen stets als Sieger vom Eis ging, leistete sich zu Beginn des Playoffs also einen Ausrutscher.

Auch wenn sich schliesslich die Favoriten durchsetzten: Die beiden anderen Partien waren unerwartet ausgeglichen: Die Vorjahresfinalisten Lugano (2:1 gegen Fribourg) und ZSC Lions (5:2 nach 1:2 gegen Rapperswil) taten sich lange schwer.

In den letzten beiden Saisons hatte es beim Playoff-Auftakt lauter Heimsiege gegeben.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.