Navigation

Eishockey: ZSC Lions bauten Führung aus

Der Davoser Lonny Bohonos (r.) im Zweikampf mit dem Zürcher Claudio Micheli. Keystone

Durch einen 4:3-Sieg im Spitzenkampf gegen den HC Davos bauten die ZSC Lions ihren Vorsprung auf die Bündner auf fünf Pluspunkte aus und sind jetzt auch nach Verlustpunkten Leader.

Dieser Inhalt wurde am 01. November 2000 - 10:20 publiziert

Den Siegestreffer erzielte Schrepfer 52 Sekunden vor Schluss. Schiedsrichter Reiber sprach insgesamt 118 Strafminuten aus.

Den Abwärtstrend stoppen konnten die Verfolger Zug und Ambri, die zuletzt drei-, respektive zwei Mal verloren hatten, gegen die abgeschlagenen Aufsteiger. Der EVZ schlug La Chaux-de-Fonds 7:3, Ambri gewann in Chur 4:0. Rapperswil besiegte Langnau 4:1 und schaffte damit auf Kosten der Emmentaler den Sprung über den Strich.

Kloten beendete mit einem 3:2 den leichten Aufwärtstrend des SC Bern und Lugano, das nun seit sechs Spielen ungeschlagen ist, fügte Fribourg-Gottéron die vierte Heimschlappe in Serie zu.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.