Erneut mehr Schwerverkehr

Der Lastwagenverkehr durch die Alpen hat 2008 weiter zugenommen. Gezählt wurden auf der Nord-Süd-Achse 1,275 Mio. Lastwagen, 12'000 mehr als im Vorjahr.

Dieser Inhalt wurde am 18. Januar 2009 - 16:44 publiziert

Die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene entwickelt sich nach wie vor nicht wie vom Verkehrsministerium (Uvek) in Bern geplant. Immerhin stellt die Zunahme um ein Prozent das geringste Wachstum der vergangenen fünf Jahre dar, sagte Departements-Sprecher Daniel Bach.

Das Uvek will die Zahlen aber nicht weiter kommentieren, solange nicht auch jene des Bahnverkehrs vorliegen. 2007 hatte die Zunahme des Lastwagenverkehrs noch sieben Prozent betragen.

Gemäss dem Verlagerungsziel sollten 2009 nur noch 650'000 schwere Brummer über oder durch die Schweizer Alpen fahren. Dieses Ziel wurde im vergangenen Sommer auf das Jahr 2019/2020 verschoben, zwei Jahre nach der Betriebseröffnung des Gotthard-Basistunnels der Bahn.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen