Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Euro 2008 machte die Schweiz bekannter

Die Fussball-Europameisterschaft Euro 2008 vom letzten Sommer hat die Bekanntheit der Schweiz in Frankreich und Deutschland leicht gesteigert. Dies zeigt eine Studie im Auftrag des Bundesamts für Sport (Baspo).

Zwar sei das Land in den beiden Ländern etwas bekannter geworden, schreiben die Autoren der Studie. Die Wahrnehmung des Landes habe sich aber kaum verändert. "Das Image der Schweiz wurde auf hohem Niveau bestätigt", heisst es.

Dafür seien die Austragungsstädte Bern, Basel, Genf und Zürich in den beiden Nachbarländern nun bekannter, teilten Vertreter des Baspo, der Firma Rütter und Partner sowie des Forschungsinstituts für Freizeit und Tourismus (FIF) der Universität Bern am Montag in Bern mit.

Sehr positiv bewerteten die in- und ausländischen Besuchenden Gastfreundschaft, Sicherheit, Atmosphäre und Transport. Rund die Hälfte der ausländischen Besucher will demnach in den nächsten Jahren wieder in die Schweiz reisen.

Zuversichtlich zeigten sich die Experten gegenüber den prognostizierten wirtschaftlichen Effekten. Erste Resultate würden sich im "oberen Bereich der Schätzungen von 2007" bewegen.

So liege der Gesamtumsatz bei knapp 1,5 Mrd. Franken, die Bruttowertschöpfung bei 870 Mio. Franken und das Arbeitsvolumen bei rund 7000 Jahresarbeitsstellen.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.