Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

FC Basel besiegt Sheriff Tiraspol aus Moldawien

Der FC Basel geht mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel der Playoff-Partie um den Einzug in die Champions League gegen Sheriff Tiraspol. Der Schweizer Meister siegte im Hinspiel im St.-Jakob-Park dank eines Treffers von Valentin Stocker 1:0.

Der Nationalspieler profitierte in der 54. Minute von einer Flanke von Xherdan Shaqiri und köpfelte den Ball aus kürzester Distanz über die Linie. Der 21-Jährige belohnte den FCB damit bereits früh für eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, nachdem die Basler im ersten Durchgang wenig inspirierend gespielt hatten.

Die Ausgangslage für den Schweizer Meister hätte allerdings noch besser sein können: Benjamin Huggel scheiterte in der Nachspielzeit mit einem Penalty an Sheriff-Hüter Vladislav Stoyanov, nachdem dieser Federico Almerares von den Beinen geholt hatte.

Basel hatte sich gegen den defensiv sehr gut organisierten Serienmeister aus Moldawien, der fast ausschliesslich mit Legionären angetreten war, lange Zeit schwer getan.

Torhüter Franco Costanzo verhinderte mit einem riskanten Tackling gegen Benjamin Balima kurz nach dem Führungstreffer den Ausgleich. Nach 73 Minuten bekundete das Heimteam Glück, als der eingewechechselte Marko Djurovic nur die Lattenunterkante traf.

Allzu sehr in Sicherheit wiegen, zum dritten Mal nach 2002 und 2008 die Gruppenphase der Champions League zu erreichen, darf sich der FCB allerdings nicht. Vor allem in der Defensive wirkte der Schweizer Meister keineswegs überzeugend und sehr fragil.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×